Bild von: Systemstudien zur Verbesserung der Systemsicherheit durch SDLsize

Systemstudien zur Verbesserung der Systemsicherheit durch SDL

Eckdaten

Name des Projekts
Systemstudien zur Verbesserung der Systemsicherheit durch SDL
Projektkategorie
Erzeugung und Systemdienstleistung
Beteiligte Partner
Förderzeitraum
01.12.2016 – 20.11.2020
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi.IIIC4)

Kontaktdaten

Tobias Busboom
Tel.: +49 04821 / 40 636 0
tobias.busboom@moe-service.com

M.O.E. GmbH
Fraunhoferstraße 3
25524 Itzehoe

Projektziele

Ziel ist die Systemintegration Erneuerbarer Energien und ein sicheres Zusammenspiel der verschiedenen Akteure aller Netzebenen für eine sichere Systemführung; insbesondere die Einbindung von verbesserten Einspeisemodellen für Windparks für die dynamische Simulation von Netzregionen. Die Ergebnisse der Systemstudien sollen den Bedarf an Systemdienstleistungen und Engpässe für die Systemsicherheit aufzeigen.

Im Fokus

  • Systemstudie, Netzmodelle
Projekthintergrund

Die Aktivität konzentriert sich auf die Systemintegration Erneuerbarer Energien und das Zusammenspiel der verschiedenen Akteure aller Netzebenen für eine sichere Systemführung, in dem insbesondere die Einbindung von verbesserten Einspeisemodellen für Windparks für die dynamische Simulation von Netzregionen geschaffen wird.

Des Weiteren wird eine Anwendung für überregionale Systemstudien anhand eines Netzmodells der Modellregion getestet und im Anschluss werden verschiedene Szenarien von Spannungseinbrüchen, -steigerungen und Frequenzschwankungen überprüft und ausgewertet. Die Ergebnisse werden mit den Stakeholdern geteilt und in die Richtlinien- und Normungsgremien einfließen.

Projektschritte

Es sollen zunächst in Zusammenarbeit mit dem Netzbetreiber die relevanten Netzdaten zusammengetragen werden, um ein repräsentatives Netzmodell der zu untersuchenden Region zu erstellen. Anschließend sollen verschiedene Szenarien im Hinblick auf den künftigen Ausbau der Windenergie und verschiedene Netzbetriebszustände simuliert werden. Die erstellten Windparkmodelle aus dem NEW 4.0-Projekt "Analyse und Erstellung von dynamischen Simulationsmodellen zur Ermittlung zukünftig notwendiger SDL"  sollen in einer Netzstudie getestet und angewendet werden.

Erwartete Ergebnisse

Die Ergebnisse der Systemstudien sollen den Bedarf an Systemdienstleistungen und Engpässe für die Systemsicherheit aufzeigen. Hierzu werden Parkmodelle aus der NEW 4.0 Aktivität 3.12 (Analyse und Erstellung von dynamischen Simulationsmodellen zur Ermittlung zukünftig notwendiger SDL) mit den Netzmodellen für unterschiedliche Ausbauszenarien verknüpft und die verschiedenen Szenarien (normaler und maximaler Ausbau sowie Regelbetrieb der Netze und Worst-Case-Situationen) simuliert. Die Ergebnisse werden in die Richtlinien und Normen eingespeist.

Aktueller Stand

Es wurden Daten eines vereinfachten Netzmodells des bundesweiten Höchst- und Hochspannungsnetzes beschafft. Die Netzdaten stammen vom Forschungsprojekt „open_eGo“, welches im Rahmen der „Open Energy Platform“ ein Netzmodell auf Basis von Open-Source-Daten erstellt hat.

Die Netzdaten wurden auf das zu untersuchende Netzgebiet zugeschnitten und für die Simulationssoftware DIgSILENT PowerFactory aufbereitet. Aktuell wird ein lauffähiges, vereinfachtes Netzmodell für dynamische LVRT-Simulationen vorbereitet.

Zurück