Bild von: Entwicklung eines Sub-Aggregatorssize

Entwicklung eines Sub-Aggregators

Eckdaten

Name des Projekts
Entwicklung eines Sub-Aggregators
Projektkategorie
IKT
Ausführender Partner
Förderzeitraum
01.12.2016 – 20.11.2020
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi.IIIC4)
Standort
Hamburg

Kontaktdaten

Thomas-Tim Sävecke
Tel.: +49 (0)40 334410 60100
thomas-tim.saevecke@hamburgenergie.de

Hamburg Energie GmbH
Billhorner Deich 2
20539 Hamburg

Projektziele

Ziel ist die Entwicklung und der Vertrieb von Sub-Aggregatoren mit Fokus auf die Standardisierung der Anbindung von Virtuellen Kraftwerken und anderen Leitsystemen zur Bereitstellung neuer Systemdienstleistung sowie neuer regionaler Energieprodukte. Dazu wird ein Sub-Aggregator entwickelt, dessen Funktionalitäten zur Teilnahme an der offenen standardisierten Fernwirkplattform befähigen.

Im Fokus

  • Standardisierung der Anbindung von Virtuellen Kraftwerken
  • Interoperabilität von Leitsystemen
Projekthintergrund

Hamburg Energie wird die Anforderungen und Konzepte für einen Sub-Aggregator erforschen. Auf Basis der HE eigenen Leitsysteme Plattform, die einem modularen und skalierbaren Virtuellen Kraftwerk entspricht, wird eine Sub-Aggregator Erweiterung erforscht und prototypisch entwickelt.

Projektschritte

Die Aktivität beinhaltet Analyse, Softwareentwicklung, den Betrieb von Prototypen, Evaluation und Mitarbeit im AP 4. (Informations- und Kommunikationstechnologie) des Projektes NEW 4.0.

Erwartete Ergebnisse

Ein Standard für die Anbindung Virtuelle Kraftwerke und anderer Leitsysteme sowie dessen protypische Umsetzung.

Aktueller Stand

Konzeptionierung und Entwicklung eines Demonstrators.

Zurück

schließen

Wir sagen Tschüss!

Das Modellprojekt "Norddeutsche Energiewende 4.0" ist beendet. Mehr über die Hintergründe, Meilensteine und Ergebnisse finden sie aber auch weiterhin auf dieser Website.