Bild von: Berufsbegleitende

Berufsbegleitende & akademische Weiterbildung Systemintegration

Eckdaten

Name des Projekts
Berufsbegleitende & akademische Weiterbildung Systemintegration
Projektkategorie
Aus- und Weiterbildung
Förderzeitraum
01.12.2016 – 20.11.2020
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi.IIIC4)

Kontaktdaten

Prof. Dr.-Ing. Torsten Faber
Tel.: +49 (0)461 805-1241
faber@fh-flensburg.de

Hochschule Flensburg, Wind Energy Technology Institute WETI
Kanzleistraße 91-93
24943 Flensburg

Ziel des Vorhabens ist die Verbesserung der akademischen und beruflichen Weiterbildung nach dem Bedarfsprofil der Branche. Die Modellregion soll eine überregionale Stärkung und Festigung der Wettbewerbsfähigkeit erfahren. Fachkräften soll außerdem der Einstieg vereinfacht bzw. die Weiterbildung für einen zukunftsfähigen Arbeitsplatz in der Windenergiebranche ermöglicht werden. Langfristig soll die Wirtschaftskraft der Windenergie in der Modellregion gestärkt werden und zukünftige Arbeitsplätze geschaffen werden.

  • Studie zur Angebots- und Bedarfssituation für berufsbegleitende Aus- und Weiterbildung im Bereich Windenergie/Systemintegration, um vorweggreifend Fachkräftemangel zu begegnen
  • Mindestens drei konkrete Pilotprojekte für die berufliche Weiterbildung von Fachkräften, die 'die Industrie maßgeblich auslobt und mitinitiiert
  • Mindestens drei Zertifizierungskurse oder gleichwertige Weiterbildungsangebote im Rahmen der berufsbegleiteten wissenschaftlichen Weiterbildung ' im Kontext: Stärken vom dualem Ausbildungsprinzip'
  • Integration der Projektergebnisse in akademische Ausbildungsprogramme im Bereich Windenergie und IKT

Im Fokus

  • Berufliche Weiterbildung
  • Ausbildung
Ziel(e) des Teilprojekts

Drei Zertifikatkurse zur akademischen und beruflichen Aus- und Weiterbildung von Fachkräften in der Windenergiebranche sind entwickelt und umgesetzt.

Motivation und angestrebter Nutzen

Fachkräfte sind besser ausgebildet und qualifiziert. Die Wirtschaftskraft insbesondere der Windenergiebranche wird dadurch gestärkt. Außerdem entstehen neue Arbeitsplätze. Langfristig stärkt das die Wettbewerbsfähigkeit der Modellregion.

Aktivitäten

Im Mittelpunkt standen folgende Maßnahmen:

  • Studie zur Angebots- und Bedarfssituation der berufsbegleitenden Aus- und Weiterbildung im Bereich der Windenergie und Systemintegration.
  • Erarbeitung von drei Zertifizierungskursen oder gleichwertigen Weiterbildungsangeboten im Rahmen der berufsbegleiteten wissenschaftlichen Weiterbildung.
  • Integration der Projektergebnisse in akademische Ausbildungsprogramme im Bereich Windenergie und IKT.
Ressourcen

Ausführender Partner ist das Wind Energy Technology Insitute der Hochschule Flensburg. Beteiligte Partner sind die HAW Hamburg/CC4E und die Technische Hochschule Lübeck/ WiE.

Zurück

schließen

Wir sagen Tschüss!

Das Modellprojekt "Norddeutsche Energiewende 4.0" ist beendet. Mehr über die Hintergründe, Meilensteine und Ergebnisse finden sie aber auch weiterhin auf dieser Website.