NEW 4.0 - Netzwerk und Akteure

Partner aus Hamburg und Schleswig-Holstein

 
 

Stadtwerke Flensburg GmbH

www.stadtwerke-flensburg.de

In Flensburg, Glücksburg und Harrislee versorgen die Stadtwerke Flensburg als Grundversorger über 55.000 Haushalte und Unternehmen mit Strom. Bundesweit beziehen weitere 145.000 Kunden ihren Strom von den Stadtwerken Flensburg. In Flensburg werden zudem 98% aller Haushalte mit Fernwärme aus Kraft-Wärme Kopplung versorgt.

Stadtwerke Lübeck

https://www.swhl.de

Die Stadtwerke Lübeck GmbH ist bereits seit Generationen der größte Energieversorger im Wirtschaftsraum Lübeck. Im Geschäftsfeld Erzeugung haben die Stadtwerke mit ihrer Beteiligung an einem laufenden Offshore-Windpark in der Ostsee bundesweit Maßstäbe gesetzt. Bis 2020 wollen sie 50% des verkauften Stroms aus einem klimafreundlichen Mix aus regenerativer Energie und energieeffizienter Kraft-Wärme-Kopplung erzeugen. Seit 2014 konzentrieren die Stadtwerke Lübeck GmbH sämtliche Aktivitäten beim Ausbau der Erneuerbaren Energien in der Trave Enerneuerbare Energien GmbH & Co. KG (Trave EE). Dies ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Stadtwerke Aachen Aktiengesellschaft und der Stadtwerke Lübeck GmbH.

Stadtwerke Norderstedt

www.stadtwerke-norderstedt.de

Die Stadtwerke Norderstedt sind ein kommunales Unternehmen, das unabhängig von fremden Anteilseignern am Markt agiert. Mit einer breit aufgestellten Infrastruktur für Energie- und Wasserversorgung, Telekommunikation, Freizeit und Verkehr erfüllen sie seit fast 40 Jahren den Versorgungsauftrag der Stadt Norderstedt. Schon heute erzeugen die Stadtwerke Norderstedt rund 25 Prozent des Norderstedter Strombedarfes mit eigenen Blockheizkraftwerken und liefern so gleichermaßen einen Beitrag für Versorgungssicherheit und Umwelt

Steinbeis Energy GmbH

www.steinbeis-energie.de

Die Steinbeis Energie ist Energiepartner der Steinbeis Papier GmbH, die in Glückstadt, knapp 60 Kilometer von Hamburg entfernt, einen ökologisch-integrierten Industriestandort geschaffen hat. Hier stellt Steinbeis jährlich rund 300.000 Tonnen Recyclingpapiere aus 100 Prozent Altpapier her. Das KWK-Kraftwerk deckt 100 Prozent der von Steinbeis benötigten thermischen Energie und ca. 50 Prozent der elektrischen Energie ab und erzielt damit einen Wirkungsgrad von 87 Prozent.

Stiftung Umweltenergierecht SbR

http://stiftung-umweltenergierecht.de

Die Stiftung Umweltenergierecht ist eine gemeinnützige außeruniversitäre Forschungseinrichtung, die sich mit dem Rechtsrahmen der Energiewende beschäftigt. Sie hat umfangreiche transdisziplinäre und rechtswissenschaftliche Expertise in allen Rechtsfragen betreffend der Transformation des Energiesystems sowie Forschungserfahrung in allen einschlägigen Rechtsgebieten inkl. Infrastrukturrecht, Recht der Erneuerbaren Energien, Energieeffizienzrecht und Europarecht.

Stromnetz Hamburg GmbH

https://www.stromnetz.hamburg/

Als Eigentümerin und Betreiberin des Stromverteilungsnetzes und der dazugehörigen Leitungen, Schalt- und Umspannungsanlagen in Hamburg gewährleistet Stromnetz Hamburg die sichere und zuverlässige Stromversorgung der Stadt. Jährlich fließen rund 13 Milliarden Kilowattstunden Strom durch das Hamburger Stromnetz. Damit werden rund 1,3 Millionen Haushalte und Gewerbetreibende zuverlässig versorgt. Die Stromnetz Hamburg GmbH ist ein Unternehmen der Freien und Hansestadt Hamburg und ist zuständig für den Anschluss der Einspeiser und -abnehmer sowie Erhalt und Ausbau des Verteilungsnetzes.

TenneT TSO GmbH

www.tennet.eu

TenneT TSO GmbH ist Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für den Höchstspannungsbereich in Ihrer deutschen Regelzone. Hauptaufgaben sind Bau, Betrieb und die Instandhaltung eines leistungsstarken Übertragungsnetzes sowie Beschaffung und Einsatz von Systemdienstleitungen. Als grenzüberschreitender Übertragungsnetzbetreiber übernimmt die TenneT TSO GmbH die Rolle des Regelzonenführers und Bilanzkoordinators.

Trimet Aluminium SE

www.trimet.eu

TRIMET ist ein familiengeführtes Unternehmen, welches die gesamte Wertschöpfungskette der Aluminium-Produktion abdeckt: Entwicklung, Produktion, Vermarktung und Recycling werden an acht Standorten aus einer Hand organisiert. Interessant im Rahmen der Nachhaltigkeit und Energieeffizienz ist, dass das Recycling von Aluminium nicht zu einem Qualitätsverlust führt. Der Energieaufwand für das Recycling beträgt lediglich fünf Prozent. Zudem kann Aluminium zu einem sehr hohen Grad recycelt werden.

TU Hamburg (TUHH)

www.tuhh.de

Die TU Hamburg forscht und lehrt in drei Kompetenzfeldern Green Technologies, Life Science Technologies und Aviation & Maritime Systems. Die Erzeugung von erneuerbarer Energie aus Wind, Wellen und Strömung insbesondere Offshore, Geothermie und Biomasse sind bedeutende Forschungsgebiete der TUHH, die im Kompetenzfeld „Green Technologies“ bearbeitet werden. Die Themen „Klimawandelfolgen“ und „Klimaschonung“ nehmen mit ihren rund 7.500 Studierenden, 100 Professoren und mehr als 600 wissenschaftlichen Mitarbeitern auch in Lehre und der Forschung viel Raum ein.

Universität Hamburg

www.uni-hamburg.de

Als größte Forschungs- und Ausbildungseinrichtung Norddeutschlands und drittgrößte Universität in Deutschland vereint die Universität Hamburg ein vielfältiges Lehrangebot mit exzellenter Forschung. Zwei Fachbereiche der Universität Hamburg sind an NEW 4.0 beteiligt. Zum einen ist das der Fachbereich Ökologische Ökonomie, der sich mit verschiedenen umweltökonomischen Fragestellungen, der Bereitstellung öffentlicher Güter, der Messung von Lebenszufriedenheit und einigen anderen Bereichen der angewandten Mikroökonomie beschäftigt. Zum anderen der Fachbereich Informatik, der sich im Bereich Sicherheit und Privacy mit einer sicheren Internet-Infrastruktur auseinandersetzt.

Vattenfall Energy Trading GmbH

https://corporate.vattenfall.de/uber-uns/geschaftsfelder/energiehandel/

Die Business Area Markets, in der sämtliche Anlageoptimierungs- und Handelsaktivitäten zentral zusammenlaufen, bildet das Kernstück der Vattenfall Großhandel- und Beschaffungsaktivitäten. In der europäischen Energiebranche gelten sie als eine der führenden Handelsgesellschaften im Energiemarkt. Zusammengefasst besteht der Auftrag darin, die Erzeugungsanlagen des Unternehmens und die Kundenportfolios zu optimieren und abzusichern. Die Vattenfall Energy Trading GmbH vertreibt den in Vattenfalls Kraftwerken erzeugten Strom und kauft Elektrizität für Kunden im Großhandel ein. Zudem beschaffen sie fossile Brennstoffe, Biomasse und Klimazertifikate für Vattenfall und Dritte und sind bei der Optimierung und dem Management von Risiken und flexiblen Vermögenswerten im Vattenfalls Brennstoffportfolio aktiv.

Vattenfall Europe Innovation GmbH

corporate.vattenfall.de

Die Vattenfall Europe Innovation GmbH ist eine Gesellschaft, die Vattenfall 2010 in in Hamburg gegründet hat. Das Ziel ist es, neue Trends zu erkennen und die dazu passenden innovativen Produkte und Technologien zu entwickeln. Die effiziente und intelligente Nutzung von Strom ist ein weiterer Kernbereich. Die intelligente Verknüpfung von Netzmanagement, Energiespeichern, dezentraler Erzeugung, intelligenten Stromzählern und steuerbaren Endgeräten ermöglicht es, flexibel auf eine schwankende Erzeugung – beispielweise bei der Windenergie - zu reagieren.

Vattenfall Wärme Hamburg GmbH

https://www.vattenfall.de/de/geschaeftskunden-waerme-hamburg-fernwaerme.htm

Die Freie und Hansestadt Hamburg ist mit 25,1 Prozent an der Vattenfall Wärme GmbH beteiligt. Die Erzeugung, die Beschaffung und der Vertrieb von elektrischer Energie, Fernwärme und Dampf einschließlich der Errichtung und dem Betrieb von entsprechenden Erzeugungsanlagen, Leitungen und Einrichtungen zum Transport/Verteilung sind die Kernkompetenzen der Vattenfall Wärme Hamburg GmbH. Das Unternehmen kann umweltschonende Wärme erfolgreich anbieten und steuert Erzeugung über die Verteilung bis zum Kunden alles aus einer Hand. Die Wärme wird hauptsächlich nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) erzeugt, d.h. Strom und Wärme entstehen sehr effizient in einem Prozess. Eine weitere wichtige Säule ist die Nutzung der Abwärme aus den Abfallverwertungsanlagen.

Wind to Gas Energy GmbH & Co. KG

www.w2g-energy.de

Die Wind to Gas Brunsbüttel GmbH ist ein Zusammenschluss von Betreibern von EE-Anlagen. Mit neuartigen Technologien will sie neue Wertschöpfungsketten für die Erneuerbaren schaffen. Hierbei spielt das Power-to-Gas Konzept eine herausragende Rolle. Durch dieses lassen sich überschüssige Windstrommengen in alternative Energieträger umwandeln – Wasserstoff und synthetisches Erdgas. Diese erneuerbaren Gase lassen sich vielfältig einsetzen – im Wärmesektor, der chemischen Industrie oder aber in der Mobilität.

Worlée-Chemie GmbH

http://www.worlee.de/de/

Das 1851 gegründete Familienunternehmen Worlée-Chemie zeigt mit seinem umfangreichen Portfolio für die Farben- und Lackindustrie, wie Qualität und Nachhaltigkeit zu zukunftsweisenden Rohstoffen verschmelzen. In den norddeutschen Produktionsstätten in Lauenburg und Lübeck werden Bindemittel und Additive hergestellt, die dank modernster Produktionsanlagen und Managementsysteme besonders umweltschonend sind und von Kunden auf der ganzen Welt eingesetzt werden. Eine nachhaltige Unternehmensführung und der Schutz der Umwelt und der Ressourcen, einschließlich Energie, hat für Worlée-Chemie einen besonderen Stellenwert. So engagieren wir als Mitglied der "Klimaschutz-Unternehmen e.V." und in der Nachhaltigkeitsinititative der deutschen chemischen Industrie "Chemie³", unterstützen die Responsible Care Inititiative und sind Teilnehmer des UN Global Compacts.