Weiterbildung zum Gebäudeenergieberater/in (HWK)

von Hanna Naoumis, 
Kommentare: 0

Das NEW 4.0-Projekt hat das Ziel, bis 2035 100% der Stromversorgung aus Erneuerbaren Energien zu gewinnen und weit über 50% der Wärme aus Erneuerbaren Quellen. Dies kann nur mit einem Effizienzschub auf der Seite der Verbraucher gelingen. Mit Blick auf den Gebäudebereich, der für 40% der CO2-Emmissionen in Deutschland verantwortlich ist, kommt einem Klassiker der Weiterbildung eine neue Bedeutung zu: dem Gebäudeenergieberater (HWK).

Quelle: Shutterstock

Seit den 1990er Jahren hat die Handwerkskammer Tausende von Gebäudeenergieberatern ausgebildet. Das Curriculum wird von den Fachkolleginnen aus Hannover ständig an neue technische Anforderungen und rechtliche Entwicklungen angepasst.

Am 9.8.2019 startet der nächste berufsbegleitende Teilzeitkurs (Freitags/Samstags) im ELBCAMPUS, bei unserem Qualifizierungsexperten im NEW 4.0-Netzwerk.

Energieberater

Die Aufgabe des Energieberaters besteht darin mit einem fundierten Fachwissen für Immobilienbesitzer energetisch und wirtschaftlich sinnvolle Modernisierungspläne zu entwickeln, die Kunden über alle möglichen Förderprogramme zu informieren und Energieausweise für Gebäude entsprechend dem §21 der Energieeinsparverordnung zu erstellen.

Lehrgang

Der Lehrgang GEB mit Prüfung vor der Handwerkskammer Hamburg vermittelt Ihnen dafür umfassende Kenntnisse des geforderten Weiterbildungskatalogs Block 1: Rechtliches, Block 2: Gebäudehülle in Neubau und Bestand, Block 3: Anlagentechnik und Erneuerbare Energien in Neubau und Bestand, Block 4: Bilanzierung und Wirtschaftlichkeit, Projektbericht, Block 5: Planung/Baubegleitung. 

Sie erstellen im Rahmen des Lehrgangs softwaregestützt einen Vor-Ort-Beratungsbericht und lernen den Sanierungsfahrplan kennen. 

Diese Zusatzqualifikation ermöglicht Ihnen die Eintragung in die Energieeffizienz-Expertenliste für die Kategorien Vor-Ort-Beratung (BAFA) und Energieeffizientes Bauen und Sanieren - Wohngebäude (KfW). 

Es liegt in der Verantwortung des Teilnehmers zu klären, ob die Voraussetzungen zur Eintragung in die Energie-Efiizienz-Expertenliste erfüllt sind. Das Lehrgangsmaterial und die Software sind bei diesem Seminar in den Lehrgangsgebühren enthalten.

Zielgruppe

Handwerksmeister/innen aus einem einschlägigen Handwerksberuf, staatlich anerkannte Techniker/innen, Architekten, Ingenieure (nach § 21 (1) 1.a und 1.b und 2.)

Weitere Informationen

https://www.elbcampus.de/weiterbildung/gebaeudeenergieberaterin-hwk-dena-anerkannt/

Über die Autorin

Profilbild zu: Hanna Naoumis

Seit Anfang 2017 arbeite ich als B2B-Marketing Managerin von NEW 4.0 im Cluster EEHH. Ob auf dieser Webseite, bei Twitter, via Xing, auf Fachveranstaltungen und Messen - jeden Tag kann ich über das reden und schreiben, was mich am meisten interessiert: Die Entwicklung von innovativen Lösungen zum Voranbringen der Energiewende, des Klimaschutzes und damit einer nachhaltigen Entwicklung unserer Gesellschaft.

Fügen Sie als erster einen Kommentar hinzu

* Hierbei handelt es sich um Pflichtfelder.