Web-Seminar Tipp: Experimentierklauseln als Wegbereiter für regulatorisches Lernen und innovativeres Energierecht?

von Janina Grimm, 
Kommentare: 0

Am 22. Juni, von 8:30 bis 12:30 Uhr, findet ein digitaler Workshop zum Thema "Experimentierklauseln" statt. Organisiert wird das Web-Seminar von der Stiftung Umweltenergierecht, Konsortialpartner von NEW 4.0. Ziel der Online-Veranstaltung ist es, über die Erfahrungen mit der SINTEG-Verordnung zu sprechen, über alternative Konzepte zu diskutieren und damit Lehren für die Reallabore zu ziehen.

Rechte: Shutterstock

Der Bundesrat hat auf Initiative der Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz am 15. Mai die Entschließung „für eine Verbesserung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für Projekte der Sektorenkopplung im Rahmen einer Experimentierklausel“ angenommen und damit die Bundesregierung zu weiteren Maßnahmen zur Verbesserung der Wettbewerbsbedingungen der Sektorenkopplung aufgefordert. Damit steht die Forderung nach einer Experimentierklausel wieder im politischen Raum.

Die Stiftung Umweltenergierecht möchte mit Vertretern des Bundeswirtschaftsministeriums, der Landesministerien, Unternehmen und Wissenschaftlern u. a. folgende Fragen diskutieren:

  • Welche Erfahrungen wurden im Rahmen der SINTEG Vorhaben gesammelt und was bedeutet das für künftige Experimentierklauseln?
  • Welche alternativen Konzepte für regulatorisches Lernen gibt es?
  • Wie ist die Sicht des Bundeswirtschaftsministeriums rückblickend auf die SINTEG- und vorausschauend auf mögliche Experimentierklauseln bei den Reallaboren?

Der Expertenworkshop findet im Rahmen des SINTEG-Vorhabens NEW 4.0 Norddeutsche EnergieWende statt. Organisiert und durchgeführt wird er von der Stiftung Umweltenergierecht. Auf ihrer Homepage finden Sie mehr Details zum Programm und Anmeldungsvoraussetzungen als auch den Kontakt für eventuelle Nachfragen. 

Über die Autorin

Profilbild zu: Janina Grimm

Seit September 2019 unterstütze ich als studentische Hilfskraft das gesamte Team des Clusters für Erneuerbare Energien Hamburg bei der Entwicklung, Umsetzung und Nachbereitung vielfältiger Fachveranstaltungen. Parallel studiere ich meinen Master in Energy Policy. Diese Kombination aus Praxis und Theorie birgt viele tolle Chancen, meine Kenntnisse im Bereich der Erneuerbaren-Energien-Branche und nachhaltiger Energiepolitik zu vertiefen. (Janina Grimm)

Fügen Sie als erster einen Kommentar hinzu

* Hierbei handelt es sich um Pflichtfelder.