Veranstaltungstipp: Aktuelle Probleme in der UVP von Windenergievorhaben

von Hanna Naoumis, 
Kommentare: 0

Neues Recht und alte Fragen - Webinar

Bei der Realisierung von Windenergievorhaben spielt die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) eine wichtige Rolle. Während für große Windparks ab 20 Anlagen eine UVP-Pflicht immer besteht, soll sie für kleinere Vorhaben gerade nicht die Regel sein. Die Praxis zeigt jedoch, dass sich Projektierer aus Unsicherheit oft „freiwillig“ in die UVP flüchten und vorsorglich Fehler in der Rechtsanwendung vermeiden wollen. Im Sinne des Erfinders ist dies sicherlich nicht: Wo die UVP nicht erforderlich ist, verursacht sie unnötig Kosten und zieht Zulassungsverfahren in die Länge.

Foto: Shutterstock

Im Rahmen des durch das Bundeswirtschaftsministerium geförderten Vorhabens NeuPlan Wind hat sich die Stiftung Umweltenergierecht bereits der Novelle des UVP-Gesetzes in einen Workshop gewidmet. In diesem Jahr wollen wird daran angeknüpft und mit einem Webinar auf die ersten Erfahrungen mit den neuen Regelungen geschaut:

  • Welche Rechtsfragen stellen sich heute?
  • Welche Probleme bestehen weiterhin?
  • Wie kann mehr Sicherheit in der Rechtsanwendung geschaffen und die Zulassung von Windenergievorhaben wieder beschleunigt werden?

Das detaillierte Programm kann hier eingesehen werden: https://stiftung-umweltenergierecht.de

Die Stiftung Umweltenergierecht freut sich schon darauf, diese und weitere Fragen gemeinsam mit Ihnen und Mitarbeitern aus Behörden, Gerichten, der Anwaltschaft, Unternehmen und Verbänden zu diskutieren.

Der Expertenworkshop findet online statt. Nähere Informationen zu den technischen Details lassen wir Ihnen rechtzeitig vor der Veranstaltung zukommen.

Bitte melden Sie sich hier  an. Anmeldeschluss ist der 9. Juni 2020.

Über die Autorin

Profilbild zu: Hanna Naoumis

Seit Anfang 2017 arbeite ich als B2B-Marketing Managerin von NEW 4.0 im Cluster EEHH. Ob auf dieser Webseite, bei Twitter, via Xing, auf Fachveranstaltungen und Messen - jeden Tag kann ich über das reden und schreiben, was mich am meisten interessiert: Die Entwicklung von innovativen Lösungen zum Voranbringen der Energiewende, des Klimaschutzes und damit einer nachhaltigen Entwicklung unserer Gesellschaft.

Fügen Sie als erster einen Kommentar hinzu

* Hierbei handelt es sich um Pflichtfelder.