Housewarming von ZEWU und Gasnetz Hamburg am 30. August

von Hanna Naoumis, 
Kommentare: 0

Die erfolgreiche Veranstaltungsreihe findet bereits zum achten Mal statt

Unter dem Motto „Grünes Gas und Elektronen für Mobilität und Gebäude“ erfahren die Teilnehmenden in drei Themenschwerpunkten, wie durch intelligente Weiterentwicklung der grundlegenden Infrastrukturen den CO2-Emissionen entgegengewirkt werden soll.

Bei der diesjährigen Housewarming blicken die Veranstalter zunächst auf die Hoffnungen und Möglichkeiten, die im
Begriff des „evolutionären Gasnetzes“ liegen. Um Wasserstoff aus Erneuerbaren Energien zu transportieren, soll die Gasinfrastruktur schrittweise ausgebaut werden.

Im zweiten Schwerpunkt wird mit GIRA Giersiepen und Stromnetz Hamburg zusammen geschaut, welche
Möglichkeiten im Smart Home der Gegenwart und mit fernauslesbaren Zählern spruchreif sind.

Im dritten Themenschwerpunkt vergleichen unabhängige Kfz-Experten mit den Teilnehmenden die Wirtschaftlichkeit
und die Umweltauswirkungen von PKW und leichten Nutzfahrzeugen mit Gas-, Wasserstoff- und Elektroantrieben.

Programm und Probefahrten

Näheres über das Programm und die Möglichkeit, ab 08:00 Uhr Probefahrten mit Elektro-, Gas- und
wasserstoffbetriebenen Fahrzeugen sowie einem Elektro-Lastenfahrrad zu unternehmen, sind dem angehängtem Flyer zu entnehmen.

Der Eintritt ist frei, die Anzahl der Plätze für die Fachtagung jedoch limitiert. Sie können sich bis spätestens Dienstag, den 20.08.2019 unter nachfolgendem Link anmelden: Zur Veranstaltungsseite

Kontakt

ZEWU - Zentrum für Energie-, Wasser- und Umwelttechnik
Zum Handwerkszentrum 1
21079 Hamburg
Tel.: 040 35905-505

Über die Autorin

Profilbild zu: Hanna Naoumis

Seit Anfang 2017 arbeite ich als B2B-Marketing Managerin von NEW 4.0 im Cluster EEHH. Ob auf dieser Webseite, bei Twitter, via Xing, auf Fachveranstaltungen und Messen - jeden Tag kann ich über das reden und schreiben, was mich am meisten interessiert: Die Entwicklung von innovativen Lösungen zum Voranbringen der Energiewende, des Klimaschutzes und damit einer nachhaltigen Entwicklung unserer Gesellschaft.

Fügen Sie als erster einen Kommentar hinzu

* Hierbei handelt es sich um Pflichtfelder.