Expertenworkshop und Jahrestagung der Stiftung Umweltenergierecht

von Hanna Naoumis, 
Kommentare: 0

Die Stiftung Umweltenergierecht lädt im Rahmen von NEW 4.0 zu einem Expertenworkshops zum Thema "Aktuelle Fragen der Direktvermarktung" am 17. September nach Würzburg ein. Schon am 1. Januar 2020 tritt die novellierte Strombinnenmarkt-Verordnung der EU in Kraft und damit auch ein neuer Rechtsrahmen für den Redispatch. Was bedeutet dies für das Einspeisemanagement von EE-Anlagen? Worauf müssen sich Anlagenbetreiber, Direktvermarkter und Netzbetreiber einstellen?

Foto: Shutterstock

Eckdaten

Zeit: Dienstag, 17. September 2019

Ort: NOVUM Businesscenter, Schweinfurter Str. 11 in 97080 Würzburg

Weitere Informationen zur Anreise, Hotels un der Veranstaltung finden Sie auf der Event-Seite. Bei organisatorische Fragen zur Veranstaltung steht folgende Kontaktmöglichkeit zur Verfügung: tagung@stiftung-umweltenergierecht.de

Inhalt und Programm

Der Bundestag hat im Rahmen der NABEG-Novelle einen neuen Rechtsrahmen für den Redispatch geschaffen, in den auch das bisherige Einspeisemanagement des EEG integriert worden ist. Auch die neue Strombinnenmarktverordnung der EU hält Regeln für die Beschaffung von Redispatch vor.

Wie verhalten sich die beiden Regelungsebenen zueinander und welche Umsetzungsfragen stellen sich in der Praxis? Diese Fragen wollen wir mit Ihnen im bewährten Rahmen unseres Expertenworkshops „Aktuelle Fragen der Direktvermarktung“ diskutieren.

Daneben interessieren uns neue lokale Märkte für Grünstrom.Welche Rechtsfragen stellen sich bei Plattform-Konzepten einerseits und bei Direktbelieferungsmodellen andererseits? Und wie sind diese zu beantworten? Wir freuen uns darauf, wenn Sie darüber mit uns ins Gespräch kommen.

Anmeldung

Sie können sich bis zum 30. August kostenfrei auf der Seite der Stiftung Umweltenergierecht anmelden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jahrestagung Stiftung Umweltenergierecht

Am Folgetag, dem 18. September 2019, findet die Jahrestagung statt. Diese steht diesmal unter der Überschrift „Rückenwind aus Europa für die Energiewende? – Hausaufgaben und Visionen“. Auch dazu laden sind alle Interessierten herzlich ein. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

Über die Autorin

Profilbild zu: Hanna Naoumis

Seit Anfang 2017 arbeite ich als B2B-Marketing Managerin von NEW 4.0 im Cluster EEHH. Ob auf dieser Webseite, bei Twitter, via Xing, auf Fachveranstaltungen und Messen - jeden Tag kann ich über das reden und schreiben, was mich am meisten interessiert: Die Entwicklung von innovativen Lösungen zum Voranbringen der Energiewende, des Klimaschutzes und damit einer nachhaltigen Entwicklung unserer Gesellschaft.

Fügen Sie als erster einen Kommentar hinzu

* Hierbei handelt es sich um Pflichtfelder.