WindEnergy 2018: NEW 4.0 zum Anfassen

von Hanna Naoumis, 
Kommentare: 0

An unserer Innovationsallianz kam die internationalen Energiebranche auf der Wind Energy vom 25. bis zum 28. September nicht vorbei. Unter rund 1400 Aussteller aus aller Welt, war unser norddeutsches Verbundprojekt NEW 4.0 mehrfach vertreten.

EEHH GmbH / Ingo Bölter

Die Halle A4 war Anlaufpunkt für interessierte Branchenakteure und Experten für unsere NEW 4.0-Themen. Wie die norddeutsche Energiewende gelingen kann vermittelt NEW 4.0 in einer mehrjährigen Roadshow, die auch auf der WindEnergy Station macht. An Stand A4.300 konnten die Besucher unser digitales Exponat erkunden, das die norddeutsche NEW 4.0-Modellregion in einer imposanten Größe von ca. 4x2 Metern zeigt und den Besuchern die Möglichkeit gibt, über vier Augmented-Reality-Bildschirme spielerisch zu erkunden, vor welchen Herausforderungen der Umstieg auf eine klimafreundliche Energieversorgung von morgen steht und wie sie zu lösen sind. Hier konnten wie viele interessierte Messebesucher, Studenten, Fachexperten und auch bekannte Personen treffen und Ihnen unser Projekt interaktiv erklären.

Aber das war natürlich nicht alles: Im Innovation Corner des Clusters Erneuerbare Energien Hamburg an Stand A4.301 stellte NEW 4.0 an einem großen Touch-Display vor, welchen Beitrag die einzelnen Projektpartner zu dem Modellprojekt leisten. Von Europas größtem Batteriespeicher über die Einbindung der Industrie in die Energiewende bis zur mehrjährigen Akzeptanzstudie werden im Rahmen von NEW 4.0 mehr als 100 innovative Teilprojekte umgesetzt, die wesentliche Bausteine für das Energiesystem der Zukunft liefern werden. Teil der Innovation Corner ist auch eine VR-Brille, mit der die Messebesucher eine Windenergieanlage von oben erkunden können – Schwindelgefühle sind dabei nicht ausgeschlossen. Selbst Frank Horch, unser Hamburger Senator für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, ließ sich diesen Spaß nicht entgehen.

Auch für das englischsprachige Fachpublikum ist NEW 4.0 auf der Messe eine wichtige Anlaufstelle. So fand am Messe-Donnerstag in Halle 4, Raum Osaka das Side Event „NEW 4.0: Update for our Energy System - Windenergy, Digitalisation and Sector Coupling“ statt, bei dem sechs Partner einem internationalen Publikum ihre Projekte mit Windenergie-Bezug vorstellen. Parallel zur WindEnergy fand am Dienstag außerdem die globale WindEurope-Konferenz statt – beide Top-Events bilden zusammen den Global Wind Summit 2018 in Hamburg. Auch hier war NEW 4.0 vertreten und gestaltete einen 60-minütigen Programmpunkt mit dem Titel „NEW 4.0: a blueprint for electrification and sector coupling“.

Insgesamt ziehen wir mit NEW 4.0 eine sehr positive Messe-Bilanz. Sowohl unser digitales Exponat als auch der Messestand in der Innovation-Corner wurde sehr gut besucht, wir konnten viele wichtige Kontakte knüpfen und dem internationalen Publikum unsere Vorhaben zur norddeutschen EnergieWende erklären. Nächstes Jahr gibt es auf der HUSUM Wind eine Vortsetzung bis wir uns in zwei Jahren wieder in Hamburg sehen!

Über die Autorin

Profilbild zu: Hanna Naoumis

Seit Anfang 2017 arbeite ich als B2B-Marketing Managerin von NEW 4.0 im Cluster EEHH. Ob auf dieser Webseite, bei Twitter, via Xing, auf Fachveranstaltungen und Messen - jeden Tag kann ich über das reden und schreiben, was mich am meisten interessiert: Die Entwicklung von innovativen Lösungen zum Voranbringen der Energiewende, des Klimaschutzes und damit einer nachhaltigen Entwicklung unserer Gesellschaft.

Fügen Sie als erster einen Kommentar hinzu

* Hierbei handelt es sich um Pflichtfelder.