Einblicke in das Energiesystem der Zukunft

von NEW 4.0 Gastautor, 
Kommentare: 0

NEW 4.0-Roadshow macht Station im IZET

Welche Rolle spielt der Norden Deutschlands für die Energiewende? Vor welchen Heraus­forderungen stehen wir und wie können wir sie lösen? Und wie sieht die Energieversorgung von morgen aus? Diese Fragen beantwortet das Verbundprojekt NEW 4.0 – Norddeutsche EnergieWende mit einer mehrjährigen Roadshow durch den Norden.

Foto: D. Reinhardt

Mehr als 60 Partner aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik arbeiten unter dem Titel „NEW 4.0 – Norddeutsche EnergieWende“ daran, den Weg zum Energiesystem der Zukunft zu ebnen. Ihr gemeinsames Ziel: den Entwicklungspfad zu legen, um Schleswig-Holstein und Hamburg als Gesamtregion zu 100 Prozent mit Strom aus erneuerbaren Energien zu versorgen.

Einer dieser engagierten Partner ist der Zertifizierer M.O.E. Das Itzehoer Unternehmen beleuchtet im Rahmen des Projektes NEW 4.0 zum einen den Aspekt der Systemdienstleistungen und zum anderen die Verbesserung der Simulationsmöglichkeiten zur Betrachtung der Systemsicherheit bei Fehlern im Netz. Anlässlich seines 10-jährigen Firmenjubiläums holt M.O.E. nun die NEW 4.0-Roadshow nach Itzehoe: Vom 26. März bis zum 25. April macht sie im Foyer des Innovationszentrum IZET (Fraunhoferstraße 3) Station und ist täglich von 8 bis 17 Uhr zu besichtigen.

Im Fokus der Roadshow steht ein digitales Exponat, das seit Mai letzten Jahres auf Tour durch Norddeutschland ist. Es zeigt die Modellregion des vom Bundeswirtschaftsministerium geförderten Projekts in einer imposanten Größe von ca. 4x2 Metern. Das Besondere: Über vier schwenkbare Bildschirme mit Augmented-Reality-Technologie können Besucher das Modell spielerisch erkunden, um mehr über die Energiewende im Norden zu erfahren.

Für alle Medienvertreter besteht die Möglichkeit, das Modell am 26. März genauer kennenzulernen. NEW 4.0-Projektleiter Prof. Dr. Werner Beba wird vor Ort sein und das Projekt und seine Ziele vorstellen.

Dienstag, 26. März 2019, 15:00 – 16:30 Uhr im IZET Innovationszentrum, Fraunhoferstraße 3, 25524 Itzehoe

Bitte sagen Sie kurz telefonisch oder per Mail Bescheid, ob Sie teilnehmen können.

Kontakt für Medien

Dr. Sandra Annika Meyer

Tel: (040) 428 75-9208 | sandraannika.meyer@haw-hamburg.de

Hintergrundinformationen

Unter dem Titel NEW 4.0 – Norddeutsche EnergieWende 4.0 hat sich in Hamburg und Schleswig-Holstein eine einzigartige Projektinitiative aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik gebildet, die in einem länderübergreifenden Großprojekt eine nachhaltige Energieversorgung realisieren und zugleich die Zukunftsfähigkeit der Region stärken will. Rund 60 Partner bilden eine wirkungsvolle „Innovationsallianz" für das Jahrhundertprojekt Energiewende mit gebündeltem Know-how, unterstützt von den Landesregierungen beider Bundesländer. Gemeinsam legen sie den Entwicklungspfad zu dem Ziel, die Gesamtregion bis 2035 zu 100 Prozent mit regenerativem Strom zu versorgen – versorgungssicher, kostengünstig, gesellschaftlich akzeptiert und mit wesentlichen CO2-Einsparungen. Das Projekt wird im Rahmen des Förderprogramms „Schaufenster Intelligente Energie – Digitale Agenda für die Energiewende“ mit rund 45 Millionen Euro durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert. Weitere 60-80 Millionen Euro investieren die beteiligten Unternehmen.

Für die Projektsteuerung von NEW 4.0 ist ein sechsköpfiges Führungsgremium aus Wirtschaft und Forschung zuständig: Matthias Boxberger, Vorstandsvorsitzender HanseWerk AG und Aufsichtsratsvorsitzender Schleswig-Holstein Netz AG, Dr. Martin Grundmann, Geschäftsführer ARGE Netz, in der rund 300 Unternehmen mit Schwerpunkt Erneuerbare Energien gebündelt sind, Dr. Oliver Weinmann, Geschäftsführer Vattenfall Europe Innovation GmbH, Michael Westhagemann, Senator für Wirtschaft Verkehr und Innovation der Stadt Hamburg, Dr. Christian Schneller, Leiter Recht TenneT Holding sowie Prof. Dr. Werner Beba, Leiter des Competence Centers für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz (CC4E) an der HAW Hamburg. Er ist zugleich Sprecher der Projektsteuerungsgruppe und Koordinator von NEW 4.0.

www.new4-0.de

Fügen Sie als erster einen Kommentar hinzu

* Hierbei handelt es sich um Pflichtfelder.