EEHH und Journalisten besuchen Tennet-Konverterstation in Wilster (EEHH GmbH)

EEHH und Journalisten auf großer Fahrt in der Metropolregion Hamburg

von Astrid Dose, 
Kommentare: 0

Auch viele NEW 4.0-Projekte und Partner wurden besucht!

Riesige grün leuchtende Konverter, „heiße“ Steine, eine getarnte Offshore-Leitstelle im Bürogebäude – das EEHH-Cluster blickte Ende August mit 15 Fachjournalisten hinter die Kulissen aktueller Erneuerbare-Energien-Projekte in der Metropolregion Hamburg.

EEHH und Journalisten besuchen Tennet-Konverterstation in Wilster (EEHH GmbH)
EEHH und Journalisten besuchen die Wind to Gas Energy GmbH & Co. KG. Foto: EEHH

Mit an Bord: EEHH-Vereinsvorstandsvorsitzender Michael Westhagemann, EEHH-Geschäftsführer Jan Rispens sowie die EEHH-Mitarbeiterinnen Astrid Dose und Hanna Naoumis.

Hamburger Hafen als Kulisse für erneuerbare Energieprojekte

„Heiße Steine, kühle Energie“ – Hamburg Energie, Siemens Gamesa Renewable Energy und die TU Hamburg entwickelten auf dem Gelände des Aluminiumherstellers Trimet einen Speicher, der überschüssigen Windstrom in 600 Grad warmen Steinen speichert. „Second Life“ nennt sich ein Projekt für die Weiterverwertung von Batterien aus Elektrofahrzeugen von Vattenfall, BMW und Bosch am Kreuzfahrtterminal Steinwerder. Die Kläranlage von Hamburg Wasser am Köhlbrandhöft versorgt sich über die Nutzung von Windenergie und Biomethan selbstständig mit Energie – ein „autarkes“ Kraftwerk im Hamburger Hafen.

Schlüssel für die europäische Energiewende in Schleswig-Holstein

Die Tore zu seiner neuen Konverterstation in Wilster / Schleswig-Holstein öffnete Tennet TSO. Über das NordLink-Projekt schafft der Übertragungsnetzbetreiber hier eine zentrale Verbindung zwischen Norwegen und Deutschland; eine wechselseitige Stromversorgung mit Windstrom bzw. Strom aus Wasserkraft wird möglich, ein zentraler Baustein für die europäische Energiewende.

Wie überschüssiger Windstrom mit Hilfe von Wasserstoff in Methan umgewandelt und damit gespeichert werden kann, erläuterte Tim Brandt, Geschäftsführer von Wind to Gas, in Brunsbüttel. Sein Vorhaben gehört zum Leuchtturmprojekt „Norddeutsche EnergieWende 4.0“, in dem das EEHH-Cluster das Marketing an das Fachpublikum verantwortet.

Ein schlichtes graues Bürogebäude am Hamburger Steindamm – dahinter verbirgt sich die Leitstelle für die Offshore-Windparks der E.ON Climate and Renewables. Arkona-Projektleiter Holger Matthiesen zeigte den staunenden Journalisten, dass an ein paar unscheinbaren Rechnern die komplette Installation und der Betrieb der Offshore-Parks überwacht werden.

Impressionen der EEHH-Pressereise gibt es in unserem vimeo-Video: https://vimeo.com/286922100

 

Über die Autorin

Profilbild zu: Astrid Dose

Reden, schreiben und organisieren – und das mit viel Spaß! So sehen meine Tage beim EEHH-Cluster aus. Seit 2011 verantworte ich die Öffentlichkeitsarbeit und das Marketing des Hamburger Branchennetzwerkes.

Von Haus aus bin ich Historikerin und Anglistin, mit einem großen Faible für technische Themen.

Fügen Sie als erster einen Kommentar hinzu

* Hierbei handelt es sich um Pflichtfelder.