Das Förderprogramm SINTEG des BMWi

von Hanna Naoumis, 
Kommentare: 0

Mit dem Förderprogramm SINTEG „Schaufenster intelligente Energie – Digitale Agenda für die Energiewende“ will das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) zeigen, wie die Zukunft der Energieversorgung aussehen kann.

SINTEG-Grafik. Copyright © BMWi

Die Idee von SINTEG besteht darin, übertragbare Musterlösungen für eine sichere, wirtschaftliche und umweltverträgliche Energieversorgung bei veränderlicher Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien zu entwickeln und zu demonstrieren.

Die in den fünf großflächigen Modellregionen C/sells, DESIGNETZ, enera, NEW 4.0 und WindNODE gefundenen Lösungen sollen als Vorbild für eine breite Umsetzung dienen. Der Startschuss für alle Großprojekte fiel im Dezember 2016. Ende der Förderperiode ist Ende 2020.

Was sind Schaufenster?

Zum Förderprogramm "Schaufenster intelligente Energie - Digitale Agenda für die Energiewende" (SINTEG) gehören fünf großflächige Modellregionen, sogenannte Schaufenster, in denen Musterlösungen für die zukünftige Energieversorgung erarbeitet und getestet werden. Wie auch bei NEW 4.0, ist der Schwerpunkt die Digitalisierung des Energiebereichs. Im Zentrum stehen die intelligente Vernetzung von Stromerzeugung und -verbrauch sowie der Einsatz innovativer Netztechnologien und -betriebskonzepte. Aufgrund der Breite der Themen arbeiten in den fünf Schaufenstern verschiedenste Partner aus der Energiewirtschaft sowie der Informations- und Kommunikationsbranche zusammen.

Seit 2017 arbeiten mehr als 300 Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Kommunen, Landkreise und Bundesländer gemeinsam an der der Umsetzung der Zukunftsvision Energiewende.

Seit Februar 2018 gibt es eine SINTEG-Webseite. Unser Schaufenster NEW 4.0 ist mit vielen aktuellen Meldungen unter „Nachrichten“ vertreten.

Informieren Sie sich hier zu den anderen SINTEG-Schaufenstern:

Weitere Informationen unter www.sinteg.de und in der neuen SINTEG-Broschüre.

Über die Autorin

Profilbild zu: Hanna Naoumis

Seit Anfang 2017 arbeite ich als B2B-Marketing Managerin von NEW 4.0 im Cluster EEHH. Ob auf dieser Webseite, bei Twitter, via Xing, auf Fachveranstaltungen und Messen - jeden Tag kann ich über das reden und schreiben, was mich am meisten interessiert: Die Entwicklung von innovativen Lösungen zum Voranbringen der Energiewende, des Klimaschutzes und damit einer nachhaltigen Entwicklung unserer Gesellschaft.

Fügen Sie als erster einen Kommentar hinzu

* Hierbei handelt es sich um Pflichtfelder.