Social Media und NEW 4.0

Blick hinter die Kulissen: Die NEW 4.0-Roadshow ist in Vorbereitung

von NEW 4.0 Gastautor, 
Kommentare: 0

Soll die Energiewende gelingen, ist auch im Norden ein Umdenken erforderlich. Die Förderung der Akzeptanz von Erneuerbaren Energien ist deshalb ein wichtiger Baustein im Projekt NEW 4.0. Sie ist eine wichtige Schnittstelle zwischen dem Projekt und der Öffentlichkeit. Wir wollen erreichen, dass die Projektziele und -ergebnisse von NEW 4.0, aber auch einzelne Zwischenschritte, technologische Innovationen und Leuchtturmprojekte nach außen getragen werden– und zwar nicht nur an die Fachöffentlichkeit, sondern auch an die breite Bevölkerung.

Social Media und NEW 4.0

Durch größtmögliche Transparenz und umfassende Aufklärung der Öffentlichkeit über unser NEW 4.0-Projekt wollen wir Vertrauen für die Entwicklung des neuen Energiesystems gewinnen. Wichtig hierbei ist auch die Einbindung der Bevölkerung in diese Prozesse, um die teils komplizierten technischen, organisatorischen und rechtlichen Themen zu vermitteln.

Akzeptanz für die Energiewende

 „Akzeptanz bei den Bürgerinnen und Bürgern ist einer der Dreh- und Angelpunkte für den Erfolg der Energiewende“, erklärt Projektkoordinator Prof. Dr. Werner Beba. „NEW 4.0 wird deshalb bis 2020 mit allen Mitteln moderner Kommunikation tief in die Region hineintragen, welchen Nutzen ein jeder – gleich ob Unternehmen oder Privatverbraucher – von der Energiewende letztlich hat.“

Die Roadshow - eine Ausstellung auf Wanderung

Ein zentrales Element der Akzeptanzförderung ist deshalb die geplante NEW 4.0 Roadshow: Sie wird an bis zu 60 Stationen in Hamburg und Schleswig-Holstein Station machen, um die Ziele und Fortschritte unseres Projekts bekanntzumachen. Start der dreijährigen Tour durch die Region ist voraussichtlich schon Ende dieses Jahres. Derzeit wird deshalb hinter den Kulissen von NEW 4.0 kräftig gewerkelt: Eine Designagentur entwickelt für uns ein großes Hauptexponat, das die Ausgangssituation in Hamburg und Schleswig-Holstein modellhaft abbildet und wichtige Eckpfeiler für eine zukünftige Energieversorgung aufzeigt.

Energiewende anschaulich vermitteln

Im Laufe der Roadshow werden dann weitere Exponate dazukommen, um auch die an NEW 4.0 beteiligten Partner und ihre Teilaktivitäten näher vorstellen zu können. Unsere Roadshow soll zugleich informieren und unterhalten – wir arbeiten sowohl mit analogen als auch mit digitalen Komponenten. So soll es gelingen, die bisweilen recht komplexen technologischen Projektinhalte in möglichst anschauliche und vermittelbare Formen zu bringen. Denn die Energiewende ist nicht nur eine technologische Herausforderung, sondern sie braucht vor allem die Unterstützung der Bevölkerung.

 

Autorin

Sandra Meyer, Akzeptanzförderung und Öffentlichkeitsarbeit NEW 4.0

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW)

Fügen Sie als erster einen Kommentar hinzu

* Hierbei handelt es sich um Pflichtfelder.