Barcamp Norddeutsche EnergieWende

In unserem ersten Barcamp #barcampNEW wollen wir Fragen zum benötigten Upgrade unseres Energiesystems vertiefen und einen Raum für gegenseitige Inspiration, offene Fragen, gemeinsames Weiterdenken und Vernetzung schaffen.

Veranstaltungsdetails

Datum: 05.09.2018 13:00

Ort: betahaus Hamburg, Eifflerstraße 43, 22769 Hamburg

Thema

Erneuerbare Energien, Klimaschutz, Digitalisierung der Energiebranche, Blockchain, Sektorkopplung oder Akzeptanzförderung für die Energiewende – unser Energiesystem ist im Wandel und betrifft viele Bereiche.

Ausgangspunkt ist das Innovationsprojekt NEW 4.0 - Norddeutsche EnergieWende. Seit Ende 2016 erproben ca. 60 Partner in Hamburg und Schleswig-Holstein in über 100 Projekten technologischen, marktbezogenen und gesellschaftlich relevanten Lösungen, um die Gesamtregion bis 2035 zu 100 Prozent mit Strom aus erneuerbaren Quellen zu versorgen – versorgungssicher, kostengünstig, gesellschaftlich akzeptiert und mit wesentlichen CO2-Einsparungen.

Zielgruppe

Ob IT-Unternehmen, Hochschule, Energieversorger, Verband oder Industrieunternehmen - ob JournalistInnen, PersonalerInnen oder ProjektmanagerInnen – das Thema Norddeutsche EnergieWende braucht viele Perspektiven.

Angesprochen sind alle NEW 4.0–Partner und interessierte Branchenvertreter aus dem Bereich erneuerbare Energien, die sich mit der Zukunft unserer Energieversorgung beschäftigen. Beim unserem Barcamp Norddeutsche EnergieWende können Sie jedes Thema einbringen, das Sie gerade rund um die „Transformation unseres Energiesystems“ beschäftigt. Die Agenda für die Halbtagesveranstaltung wird vor Ort von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern entwickelt.

Themen und Mehrwert

Sie haben die Chance ein Feedback, Impulse oder eine Einschätzung zu Ihren Fragestellungen und Themen zu bekommen – und das von gut informierten Fachleuten, die sich tagtäglich mit Fragen der zukünftigen Energieversorgung beschäftigen. Dies können Fragen von Ihnen, Diskussionspunkte, aber auch Kurzvorträge oder Produktvorstellung aus dem Bereich erneuerbare Energien sein.

In den einzelnen Sessions können zum Beispiel Ideen für eine verbesserte Vermarktung von Dienstleistungsprodukten diskutiert oder Fragen rund um die aktuellen Marktbedingungen für technische Innovationen besprochen werden. Den Themen sind aber keine Grenzen gesetzt. Genauso kann eine Session zu Aus- und Weiterbildung im Bereich erneuerbare Energien oder zur gesellschaftlichen Akzeptanz angeboten werden.

Beim ersten und kostenfreien NEW 4.0-Barcamp #barcampNEW mitten in der Sternschanze im schönen betahaus Hamburg wollen wir über alle Themen im Bereich erneuerbare Energien sprechen, die Sie interessieren.

Agenda

12:30 Check-In 
13:00 Begrüßung 
13:20 Impulsvortrag NEW 4.0 –Norddeutsche EnergieWende
13:40 Themensammlung
14:30 Sessionslot 1
15:30 Sessionslot 2
16:15 Pause mit Kaffee und Kuchen
16:45 Sessionslot 3
17:30 Abschluss mit Feedback
18:00 Zeit zum Netzwerken mit Fingerfood 

 

Was ist ein Barcamp?

Barcamp = “Stelle gut sichtbar ein Schild auf, schreibe Thema, Ort und Zeit darauf und schau, wer sich hierzu versammelt”.

Barcamps adaptieren das Veranstaltungsformat des “Open Space” für das Internet-Zeitalter. Wie bei der Wikipedia kann hier jeder mitmachen und aktiv sein (Fach)Wissen einbringen, der sich vom gesetzten Themenschwerpunkt des jeweiligen BarCamos angesprochen fühlt. Alle Teilnehmer entscheiden gemeinschaftlich was diskutiert und erlebt wird.

  • Jeder Teilnehmer bringt sein (Fach)Wissen aktiv ein.
  • Es wird gemeinschaftlich entschieden, was diskutiert und erlebt wird
  • Die Teilnehmer sind gemeinsam verantwortlich für die Ergebnisse und den Erfolg der Sessions.

Ein Barcamp lebt davon, möglichst unterschiedliche Menschen zusammen zu bringen, die zu dem gemeinsamen Themenschwerpunkt der Veranstaltung eine Vielzahl von Sichtweisen, Wissen und Erfahrung beitragen.

Erstellung der Agenda

Zu Beginn des Camps organisieren die Teilnehmer gemeinsam die Tagesagenda. Dazu tritt jeder, der eine der in der Regel 45min dauernden Session zu einem Thema anbieten möchte, vor das Plenum und stellt sich und sein Thema kurz vor.

Der Themengeber ist aber nicht verantwortlich, die 45min „durchzumoderieren“. Er kann auch nur einen Impuls/ eine Frage in die Gruppe geben, z.B. „Ich möchte gerne darüber sprechen, wie wir mehr Bürgerinnen und Bürger dazu bewegen können, zu besuchen“ oder ein ganz anderes Thema. Gerne können Sie auch schon ein Thema, eine Präsentation, ein Produkt, eine Fragestellung etc... mitbringen.

Per Handzeichen gibt das Plenum Rückmeldung. Je nach angezeigtem Feedback / Handzeichen des Plenums erhält der Sessiongeber einen entsprechend großen / kleinen Workshopraum zugeteilt. Die Sessionvorschläge und -verteilung auf die Räume werden auf einer Metaplan-Pinwand festgehalten bzw. visualisiert.

Sessions

Die Gesamtzahl der Sessions an einem Tag ist nur limitiert durch die Anzahl der zur Verfügung stehenden Seminarräume, die Anzahl der Zeitfenster für parallele Sessoins und durch das Interesse der Anwesenden für die Vorschläge.

Erfahrungsgemäß empfiehlt es sich während eines Zeitfensters, maximal vier Sessions parallel anzubieten. Falls mehr Sessions angeboten werden, als Räume zur Verfügung stehen, sind die Sessiongeber aufgefordert, thematisch ähnliche Themen zusammen zu legen, damit alle sich einbringen können.

Themenvorschläge

Falls Sie schon Themen haben, die Sie beschäftigen, können Sie diese hier schon loswerden und auf Twitter unter #barcampNEW mit anderen Teilnehmern diskutieren.

Leider schon ausgebucht

Zurück