Bild von: Entwicklung eines Sub-Aggregatorssize

Entwicklung eines Sub-Aggregators

Eckdaten

Name des Projekts
Entwicklung eines Sub-Aggregators
Projektkategorie
IKT
Ausführender Partner
Förderzeitraum
01.12.2016 – 20.11.2020
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi.IIIC4)
Standort
Hamburg

Kontaktdaten

Thomas-Tim Sävecke
Tel.: +49 (0)40 334410 60100
thomas-tim.saevecke@hamburgenergie.de

Hamburg Energie GmbH
Billhorner Deich 2
20539 Hamburg

Projektziele

Ziel ist die Entwicklung und der Vertrieb von Sub-Aggregatoren mit Fokus auf die Standardisierung der Anbindung von Virtuellen Kraftwerken und anderen Leitsystemen zur Bereitstellung neuer Systemdienstleistung sowie neuer regionaler Energieprodukte. Dazu wird ein Sub-Aggregator entwickelt, dessen Funktionalitäten zur Teilnahme an der offenen standardisierten Fernwirkplattform befähigen.

Im Fokus

  • Standardisierung der Anbindung von Virtuellen Kraftwerken
  • Interoperabilität von Leitsystemen
Projekthintergrund

Hamburg Energie wird die Anforderungen und Konzepte für einen Sub-Aggregator erforschen. Auf Basis der HE eigenen Leitsysteme Plattform, die einem modularen und skalierbaren Virtuellen Kraftwerk entspricht, wird eine Sub-Aggregator Erweiterung erforscht und prototypisch entwickelt.

Projektschritte

Die Aktivität beinhaltet Analyse, Softwareentwicklung, den Betrieb von Prototypen, Evaluation und Mitarbeit im AP 4. (Informations- und Kommunikationstechnologie) des Projektes NEW 4.0.

Erwartete Ergebnisse

Ein Standard für die Anbindung Virtuelle Kraftwerke und anderer Leitsysteme sowie dessen protypische Umsetzung.

Aktueller Stand

Konzeptionierung und Entwicklung eines Demonstrators.

Zurück