Bild von: Der Supermarkt der Zukunft – Leuchtturm-Projektsize

Der Supermarkt der Zukunft – Leuchtturm-Projekt

Eckdaten

Name des Projekts
Der Supermarkt der Zukunft – Leuchtturm-Projekt
Projektkategorie
Allgemein
Ausführender Partner
Förderzeitraum
01.12.2016 - 20.11.2020
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi.IIIC4)

Kontaktdaten

Dirk Leinweber

www.linkedin.com
Twitter: @LeinweberDirk

Projektziele

Der Supermarkt der Zukunft soll vom Energieverbraucher zu einem aktiven und digital vernetzten, flexiblen und innovativen Prosumenten werden und damit eine Vorreiterrolle bei der Umsetzung der Energiewende übernehmen.

Danfoss plant einen bereits exisitierenden Supermarkt gemeinsam mit verschiedenen Partnern zu renovieren und in einen Supermarkt der Zukunft zu transformieren. Durch die optimale Nutzung von energieeffizienter Technik gekoppelt mit einem Photovoltaiksystem und verschiedenen thermalen und elektrischen Energiespeichern, soll dieses Pilot Projekt das Potenzial des Lebensmitteleinzelhandels im Hinblick auf die Energiewende veranschaulichen. Überschüssige Kapazitäten werden hierbei in das Fernwärme System eingespeist, die Nutzung natürlicher Kühlmittel ersetzt umweltschädliche Chemikalien und Energiespeicher garantieren Lebensmittel Sicherheit.

Supermärkte konsumieren große Energiemengen und der Lebensmitteleinzelhandel ist darüber hinaus durch einen extremen Margendruck gekennzeichnet. Moderne Geschäftsmodelle, welche E-mobility, erneuerbare Energien und Energiespeicher integrieren sind daher sowohl in Bezug auf Einsparungen laufender Kosten, als auch für die Gewinnung von umweltbewussten Kunden attraktiv für den Supermarkt der Zukunft.

Dirk Leinweber, Director Business Development

Im Fokus

Energie-Management, Lebensmittel, Food Safety, Lebensmitteleinzelhandel, Supermarkt, Energieeffizienz, EV-Ladeinfrastruktur, E-Mobility, Utility grid, Photovoltaik, Energiespeicher, thermale Energiepeicher (Wärme/Eis), Abwärmenutzung, elektrische Energiespeicher, Transparenz, Monitoring, Smart Charging, Demand Response

Projekthintergrund

Supermärkte verbrauchen global betrachtet 2% des gesamten Energieverbrauchs. Für Danfoss als führendes Unternehmen in der Kältesteuerung im Lebensmitteleinzelhandel, stellen Supermärkte daher den perfekten Ansatzpunkt im Bezug auf das Thema ”Flexibilität“ in der Zukunft, mit besonderem Fokus auf dezentralisierte Energiesysteme dar. Im Supermarkt der Zukunft werden innovative Produkte aus der Kälte- und Wärmetechnik in Verbindung mit Photovoltaik, Energiespeicher und Ladesäulen eingesetzt. Solarenergie dient dem Supermarkt der Zukunft als primäre Energiequelle. Der dadurch erzielte Einfluss auf den Klimaschutz soll für den Kunden deutlich visualisiert werden. Die Entscheidung des Kunden für den Supermarkt der Zukunft wird somit zur bewussten Entscheidung für den Umweltschutz. Energiemonitoring ist dementsprechend sowohl für den Kunden als auch für die Identifikation weiterer Einsparpotentiale von besonderer Bedeutung. Darüber hinaus macht das Angebot von Ladesäulen für Elektroautos auf der Parkfläche des Supermarktes einen Wettbewerbsvorteil für die entsprechende Filiale aus und trägt allgemein zur Optimierung der Ladeinfrastruktur bei. Durch Spitzenlastkappung werden zusätzlich die Bezugsleistungsspitzen reduziert und somit Netzentgelte gespart. Thermale und elektrische Energiespeicher können ferner als Notstrom-Backup eingesetzt werden, um im Falle von Engpässen im Stromnetz Lebensmittel Sicherheit zu garantieren.

Projektschritte
  1. Aktuell in Vertrags-/Planungsphase mit führenden LEH-Ketten.
  2. Projektrealisierung in 2018-2019.
  3. Integration in NEW4.0-Netzwerk
Erwartete Ergebnisse
  • Einsparungen bei Netzentgelten durch Eigenverbrauch von lokal erzeugtem PV-Strom
  • Energiekostenoptimierung durch Energiemonitoring
  • Mehrwert für den Kunden durch den Aspekt des Umweltschutzes und eine optimierte Ladeinfrastruktur
  • Transparenz durch Energiemonitoring
  • Spitzenlastenkappung
  • Nachhaltigkeit
Aktueller Stand

Vertragsunterzeichung/Planung

Weiterführende Links

Zurück