Bild von: Online-Module Intelligente Energiesize

Online-Module Intelligente Energie

Eckdaten

Name des Projekts
Online-Module Intelligente Energie
Projektkategorie
Aus- und Weiterbildung
Ausführender Partner
Förderzeitraum
01.12.2016 – 20.11.2020
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi.IIIC4)

Kontaktdaten

Prof. Dr. Ing. Cecil Bruce-Boye
Tel.: +49 (0)451 300 5184
cecil.bruce-boye@fh-luebeck.de

Fachhochschule Lübeck /WiE
Mönkhofer Weg 239
23562 Lübeck

Projektziele

Ziel ist die frühzeitige Identifikation zukünftiger, marktrelevanter Aus- und Weiterbindungsbedarfe einschließlich der Schaffung von Qualifizierungsangeboten. Hierfür müssen zunächst die Bedarfe der beteiligten Projektpartner identifiziert werden. Weiterhin müssen bereits vorhandene Angebote identifiziert und mit den Bedarfen der Projektpartner verglichen werden.

Im Ergebnis soll ein schneller Wissenstransfer innerhalb der Projektpartner gewährleistet werden. Das Ergebnis, zwei Online-Module, können und sollen nach Etablierung auch Unternehmen und Institutionen außerhalb des Projektes angeboten werden.

Es ist spannend, Unternehmen für eine aktive Mitgestaltung an der zukünftigen Aus- und Weiterbildung im Hinblick auf die Energiewende zu gewinnen, und diese in den Kontext, der innerhalb NEW 4.0 zu entwickelnden Lösungen, zu stellen.

Fachhochschule Lübeck /WiE

Im Fokus

Entwicklung von bedarfsgerechten Aus- und Weiterbildungsangeboten im Hinblick auf die Energiewende im Themenfeld der „intelligente Energie“.

Projekthintergrund

Die sich aus der im Projektverbund durchgeführten Angebots- und Bedarfsanalyse ergebenden Qualifizierungsanforderungen im Bereich „Intelligente Energie“ sollen von der Fachhochschule Lübeck in zwei bedarfsgerechten Online-Modulen realisiert werden.

Projektschritte

Zunächst wurde eine Angebotsrecherche hinsichtlich akademischer und beruflicher Weiterbildung durchgeführt. Anschließend wurde eine Erhebung der Qualifizierungsbedarfe im Hinblick auf die Energiewende bei den Konsortialpartnern in NEW 4.0 in Form von einer Online-Umfrage als auch von Experten-Interviews durchgeführt. Anhand dieser Ergebnisse wird eine Gap–Analyse erstellt, welche als Basis für die Realisierung der zwei geplanten Online-Module  im Hinblick auf Inhalte und Rahmenbedingungen dient.

Erwartete Ergebnisse

Im Bereich Aus- und Weiterbildung entstehen zwei passgenaue Onlinemodule zur Umsetzung innerhalb der Projektpartner. Nach Ablauf des Projektes erfolgt eine gezielte Adressierung an energieintensive Unternehmen und Vertreter der Energiewirtschaft.

Aktueller Stand

Die Angebotsrecherche als auch –Analyse für die akademische als auch berufliche Aus- und Weiterbildung wurden erfolgreich abgeschlossen.

Hierbei haben die FH Flensburg und die HAW Hamburg gemeinsam die Angebotsrecherche durchgeführt sowie die Daten analysiert. Die Befragung der Konsortialpartner wurde in Kooperation der drei Standorte erfolgreich abgeschlossen. Die Rückmeldequote betrug 70 %. Derzeit wird die Bedarfsanalyse unterstützt, welche von der HAW Hamburg durchgeführt wird.

Zurück