NEW 4.0 - Projekte / Übersicht

Projektübersicht

 
 

Konzept für die Flexibilisierung der Elektrizitätsnachfrage

HE wird ein Konzept für Flexibilisierung der Elektrizitätsnachfrage entwickeln und dies anhand eines prototypischen Testaufbaus mit Stromspeicherheizungen beispielhaft getestet haben.

mehr

Konzeption und Überprüfung der IKT-Sicherheitsinfrastruktur

In dieser Aktivität wird die Sicherheit in IKT- und Energienetzen adressiert. Die Universität Hamburg entwickelt hierbei ein Sicherheitskonzept für die Kommunikation in intelligenten Energienetzen. Bei der Entwicklung des Sicherheitskonzeptes wird erstmals ein ganzheitlicher Ansatz zum Sicherheitsmanagement verfolgt, welcher die Vorgaben des IT-Sicherheitsgesetzes sowie branchenspezifische Vorgaben berücksichtigt und somit einen Beitrag zur Weiterentwicklung und zum verlässlichen Betrieb von EE-Anlagen leistet.

mehr

Li-Ionen Speicherregelkraftwerk Hamburg-Curslack

Vattenfall ist bei der Vermarktung von Batterien Dritter im Primärregelleistungsmarkt, der Einbindung von Batterien in das Virtuelle Kraftwerk zur Erbringung von Primärregelleistung und dem Bau und Betrieb eigener Batteriespeicher aktiv.

mehr

Modell- und Szenarienbildung Aggregatoren/Märkte

Das übergeordnete Ziel des Projektes NEW4.0 ist die gesamtwirtschaftliche Optimierung der Energieversorgung einer Region, die durch einen sehr hohen Anteil einspeisender Windenergieanlagen Charakterisiert ist.

mehr

Bild von: Multi-MW Hybridspeicherprojekt Brunsbüttel

Multi-MW Hybridspeicherprojekt Brunsbüttel

Für eine nachhaltige Umsetzung der Energiewende wird die dezentrale Integration volatiler Stromerzeugung – insbesondere von Windstrom – in das Stromnetz immer wichtiger. Neue Möglichkeiten für die Erbringung von Systemdienstleistungen von Erneuerbare-Energien-Anlagen müssen geschaffen werden.

mehr

Multiagentensysteme

Das WiE fokussiert die Erarbeitung von Konzepten zur Integration von Agentensystemen im Hinblick auf Algorithmen und Prognosen in ein Softwaremodell zur Systembeschreibung. Auf der Ebene von virtuellen Kraftwerken sowie in Anbindung an einen Smart Market können Agentensysteme zur Kommunikation und Steuerung eingesetzt werden. Dies erfolgt auf Basis von prognostizierten Zustandsänderungen des Systems aus erneuerbarer Energie und Last.

mehr

Ökologische Auswirkungen der Integration von Erneuerbaren Energien

Das Teilvorhaben beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Quantifizierung und Bewertung der ökologischen Auswirkungen, insbesondere in Form von vermiedenen Treibhausgasemissionen, die bei der Umsetzung der im Verbundprojekt geplanten Demonstratoren auftreten.

mehr

Bild von: Power to Heat - Elektrodenheizkessel Karoline und Strömungserhitzer

Power to Heat - Elektrodenheizkessel Karoline und Strömungserhitzer

Mit veränderten Marktregeln in einem neuartigen Konzept zur Systemführung und Integration von Erzeugung, Verteilung, Speicherung und Verbrauch soll der Einsatz vorhandener Technologien und deren Integration in den Markt erprobt werden. Die Vernetzung der wetterbedingt schwankenden Stromerzeugung aus Windenergieanlagen in Schleswig-Holstein mit einem flexiblen Verbrauch in Hamburg wird die Energiezukunft sein.

mehr

Bild von: Power-to-Aluminium - Lastverschiebung bei einer Aluminiumelektrolyse-Zelle

Power-to-Aluminium - Lastverschiebung bei einer Aluminiumelektrolyse-Zelle

Das Projekt „Power-to-Aluminium“ eröffnet die technische Möglichkeit, eine Aluminiumelektrolyse flexibel zu betreiben. Das TRIMET-Werk Hamburg wird damit in die Lage versetzt, gezielt‚ Demand Side Response‘ zu erbringen und leistet so einen merklichen Beitrag zur Sicherung der Energieversorgung der Metropolregion und den Zielen der Energiewende bzw. des Projektes SINTEG.

mehr

Bild von: Power-to-Heat / Potentiale und Grenzen der Flexibilisierung

Power-to-Heat / Potentiale und Grenzen der Flexibilisierung

Das übergeordnete Ziel des Teilvorhabens liegt in der Flexibilisierung der Lastaufnahme in kontinuierlichen Industrieprozessen, einer der notwendigen Voraussetzungen, um die Ziele der Energiewende zu erreichen.

mehr

Bild von: Power2Steel

Power2Steel

Konzeptentwicklung und Bewertung einer induktiven Knüppelvorwärmung zur Substitution von Erdgas durch Strom (Power2Steel) in Zeiten von hoher Erzeugungsleistung aus Erneuerbaren Energien mit einem Leistungshub im Bereich von 10 MW.

mehr

Prognoseoptimierung für Märkte und Systemführung

Das Projekt fokussiert sich auf eine verbesserte Einbindung der Windkraft in die Stromnetze und das Energiesystem insgesamt. Dies ist für die Systemsicherheit von großer Bedeutung. Die hier dargestellten Aktivitäten betreffen eine weiter verbesserte Prognose und Hochrechnung der Windstromerzeugung mit dem Ziel einer erleichterten technischen Systemführung sowie einer optimierten und damit kostengünstigeren EEG-Vermarktung.

mehr