31. Mai 2018 – Start der NEW 4.0 Roadshow in der Hamburger Handelskammer

von NEW 4.0 Gastautor, 
Kommentare: 0

Save the date

Das Verbundprojekt NEW 4.0 – Norddeutsche EnergieWende hat seit seinem Projektstart im Dezember 2016 schon viel Aufmerksamkeit bekommen. Nun soll auch die Öffentlichkeit Gelegenheit erhalten, das Projekt ein bisschen besser kennenzulernen: Ende Mai startet deshalb die offizielle NEW 4.0-Roadshow.

Bei der NEW 4.0-Roadshow können Besucher das Energiesystem der Zukunft erkunden

Vertrauen in die Entwicklung des neuen Energiesystems zu stiften ist eine der Kernherausforderungen für den Erfolg der Energiewende. NEW 4.0 setzt dazu auf eine mehrjährige Roadshow durch Schleswig-Holstein und Hamburg, um das Projekt und seine Ziele tief in die Region hineinzutragen.

Eröffnung in der Handelskammer

Die feierliche Eröffnung wird am Vormittag des 31. Mai für geladene Gäste stattfinden, und zwar im Beisein der Hamburger Senatoren Frank Horch und Jens Kerstan. Von 13 bis 16 Uhr ist die NEW 4.0-Roadshow dann erstmals auch für die Öffentlichkeit zugänglich: Im Börsensaal der Hamburger Handelskammer können sich alle Interessierten ein genaues Bild davon machen, woran in dem Großprojekt gearbeitet wird und weshalb es für den Norden so wichtig ist.

Im Fokus der Roadshow steht ein spannendes Exponat, das in den letzten Monaten für NEW 4.0 entwickelt wurde: Es zeigt die norddeutsche Modellregion des vom BMWi geförderten Projekts in einer imposanten Größe von ca. 4x2 Metern. Ergänzt wird es durch vier Augmented-Reality-Bildschirme, mit denen die Besucher spielerisch das Energiesystem der Zukunft kennenlernen können.

Bis 2020 im Norden unterwegs

Nach dem Start in der Handelskammer wird die NEW 4.0-Roadshow bis Ende 2020 auf Tour gehen und an vielen weiteren Orten in Schleswig-Holstein und Hamburg zu sehen sein. Sie ist ein zentrales Mittel der Akzeptanzförderung für das Projekt. Denn der Umstieg auf erneuerbare Energien ist nicht nur technologische Herausforderung – auch die Akzeptanz der Bürgerinnen und Bürgern ist einer der Dreh- und Angelpunkte für den Erfolg der Energiewende.

www.new4-0.de

Über die Autorin

Profilbild zu: Sandra Annika Meyer

Sandra Annika Meyer ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am CC4E der HAW Hamburg und zuständig für das NEW 4.0-Teilprojekt „Akzeptanzförderung“. Im Fokus steht hier die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für das Gesamtprojekt – und die Planung einer NEW 4.0-Roadshow, die der norddeutschen Bevölkerung den Weg zum Energiesystem der Zukunft verständlich und unterhaltsam näherbringen soll.

Fügen Sie als erster einen Kommentar hinzu

* Hierbei handelt es sich um Pflichtfelder.