Wasserstoff

Neues Batteriespeicherkraftwerk in Brunsbüttel

von Hanna Naoumis, 
Kommentare: 0

Seit Ende Oktober stehen die beiden containergroßen Lithium-Ionen-Akkus im Brunsbüttler Industriepark. Insgesamt hat das Batteriespeicherkraftwerk eine Spitzenleistung von 2,5 Megawatt und ist bereits an das Stromnetz der Stadtwerke vor Ort angeschlossen.

Wasserstoff
Aufstellen der containergroßen Lithium-Ionen-Akkus. Foto: Wind to Gas Energy GmbH & Co. KG

Die zwei Lithium-Ionen-Akkus mit einer Kapazität von einer Million Smartphone-Akkus nehmen überschüssigen Windstrom aus einem nahe gelegenen Windparks auf und speisen ihn je nach Bedarf innerhalb von Millisekunden ins Netz ein. Ziel ist es u.a., dass die Anlage Schwankungen im Netz ausgleicht und es so stabil macht.

Weitere Projekte von Wind to Gas Energy

Derzeit erforscht Wind to Gas auch weitere Nutzungsmöglichkeiten: So wird eine Power-to-Gas-Anlage bald auch aus Windstrom Wasserstoff erzeugen, eine entsprechende Anlage wird bald in Brunsbüttel im Frühjahr 2018 errichtet werden. Zudem betreibt  Wind to Gas Energy einen eigenen Windpark, bestehend aus fünf Anlagen mit einer Gesamtleistung von 15 MW. Durch eine Elektrolyse soll ein Teil des Stroms in Wasserstoff umgewandelt werden. Der Strom soll ins Erdgasnetz eingespeist und in anderen Energiesektoren wie Wärme und Mobilität genutzt werden.

„Der Netzausbau hinkt hinterher, sodass momentan der Strom abgeregelt werden muss, wenn zuviel Wind herrscht. Mit der Power-to-Gas-Technologie muss man nicht abschalten. Der Überschuss wird in alternative Energieträger umgewandelt."

Tim Brandt, Geschäftsführer von Wind to Energy

Sektorkopplung: Wind to Energy
Das neue Batteriespeicherkraftwerk nach der Inbetriebnahme. Foto: Wind to Gas Energy GmbH & Co. KG

Über die Autorin

Profilbild zu: Hanna Naoumis

Seit Anfang 2017 arbeite ich als B2B-Marketing Managerin von NEW 4.0 im Cluster EEHH. Ob auf dieser Webseite, bei Twitter, via Xing, auf Fachveranstaltungen und Messen - jeden Tag kann ich über das reden und schreiben, was mich am meisten interessiert: Die Entwicklung von innovativen Lösungen zum Voranbringen der Energiewende, des Klimaschutzes und damit einer nachhaltigen Entwicklung unserer Gesellschaft.

Fügen Sie als erster einen Kommentar hinzu

* Hierbei handelt es sich um Pflichtfelder.